Karitativ – Ein Ofen für fünf arme Kinder – Erledigt

Karitativ

Die 6-köpfige Familie lebt in einer Baracke in der Nähe der Gemeinde Racajdia, Bundesland Caras Severin. Es handelt sich um Frau Maricuta, eine alleinerziehende Mutter mit fünf Kindern. Geschlagen und verlassen von ihrem stets betrunkenen Mann, hatte sie keine Wohnung mehr und muß die Kinder alleine großziehen. Zusammen mit ihren Kindern hat sich die alleinerziehende Mutter in einer Baracke. Die Bedingungen, unter denen sie leben, sind schwer zu beschreiben. Die alleinerziehende Mutter  mußte sich  aufgrund eines Pferdetritts insgesamt 21 Operationen unterziehen. Aus diesem Grund ist sie heute schon pensioniert. Ihr Leben bestritten sie alle zusammen von einer sehr kleinen Rente. Sie hatten einen improvisierten Ofen, mit dem sie sich mehrere Jahre lang gequält haben um Essen zu kochen und sich zu wärmen. Da sie keinen elektrischen Strom haben und sich nicht leisten können einen Herd zu kaufen, kochen sie Sommer wie Winter auf dem Ofen.

Da die alleinerziehende Mutter keine Möglichkeit hat Brennholz zu kaufen, sind die Kinder dafür zuständig, täglich Holz aus den Wäldern, Gräben und Schluchten der Umgebung zu sammeln. „Hoffnung für Morgen“ hat mit Hilfe der Sponsoren einen Kachelofen und Brennholz für den ganzen Winter für diese Familie besorgt.

Wir danken unseren Sponsoren, die dieses Wohltätigkeitsprojekt unterstützt haben.

Für weitere Informationen können Sie uns unter der Email-Adresse info@hoffnungfuermorgen.ch oder telefonisch unter +41 43 537 17 99 kontaktieren.