Junge Freiwillige – Caras Severin 2009 – Erledigt

Das Projekt “Junge Freiwillige” hat zwei Wochen gedauert und wurde in zwei Städten organisiert. Es gab viele arme Familien, die Unterstützung benötigten, denen wir geholfen haben. An diesem Projekt haben 70 Freiwillige aus verschiedenen Orten teilgenommen. Diese haben für diese zwei Wochen in Zelten gewohnt. Die Küche war ebenfalls ein großes Zelt. In Poiana hatten wir einen Bach, einen Spielplatz, einen Platz für die Zelte und alles schien als wäre es schon vorher für uns vorbereitet gewesen. Das Zelt ” Mission Hoffnung für Morgen ” wurde zum ersten Mal verwendet und war unser täglicher Treffpunkt. Es war auch der Platz, wo wir uns gegenseitig kennenlernen konnten, wo wir geplant und gegessen haben. Wir bedanken uns bei unseren Köchinnen für ihre tatkräftige Hilfe. 

Hier sehen die Aktivitäten und die Familien, denen wir geholfen haben:

Ein neues Dach für  Familie Chirila

Familie Chirila ist sehr arm und brauchte unsere Hilfe. Sie lebte unter ungünstigen Bedingungen. Unsere Freiwilligen haben das Haus dieser Familie geputzt, sie haben die Wände gestrichen und die Zimmerdecken renoviert. Da das Dach sehr alt war, haben wir ein Neues gebaut. All das war möglich Dank unseren Sponsoren und Freiwilligen.

 

 

 

Ein neues Dach und ein sauberes Zimmer für eine Witwe mit zwei Kindern

Wir haben einer Familie geholfen, die unter einem stark verfallenen Dach lebte. Deswegen haben wir es renoviert. Frau Mariana ist eine arme Witwe, sie wohnt mit ihren zwei Kinder in nur einem einzigen Zimmer. Das Zimmer hatte aber eine Renovierung dringend nötig: es hatte keine Betten und die Wände mußten gestrichen werden. Dank unseren Freiwilligen, haben wir es geschafft, eine neue Scheibe in das Fenster einzubauen und die Wände zu streichen.

 

 

Ein neues Haus für eine Familie mit vier Kindern

Wir haben auch Frau Viorica und ihren Kindern geholfen, die unter schlechten Bedingungen leben. Das Problem war, daß das Dach des Hauses jederzeit hätte einstürzen können. Dank unseren Freiwilligen haben wir ihr Haus komplett renoviert, so daß diese Familie jetzt wieder in ihm leben kann.

 

 

 

Zu Besuch in Sarmizegetusa, Slatina Nera und Castelul Corvinilor

Nach zwei Wochen Arbeit als Freiwillige für “Hoffnung für Morgen”, haben wir eine Reise nach Sarmizegetusa, Hunedoara und Castelul Corvinilor im Bezirk Hunedoara als auch nach Slatina Nera im Bezirk Caras Severin gemacht. Dies war die wohlverdiente Belohnung für die geleistete Freiwilligenarbeit.

 

 

 

Für weitere Informationen können Sie uns unter der Email-Adresse  info@hoffnungfuermorgen.ch oder telefonisch unter +41 43 537 17 99 kontaktieren.