Archive for the ‘Unsere Realisierten Projekte’ Category

Hilfe für das spezielle Altersheim 1. März 2015

Situatia la azil (53 locuitori) este iarasi foarte critica: alimentele si lemnele de foc sunt pe terminate!

Ce e asa special la acest azil?

http://www.hoffnungfuermorgen.ch/altersheim ===> Volle Version 12bewohner

Donatii aici (cu un mic avantaj fiscal) sau direct la Tanase Maricel (omul din film,+40 7522 66 113):
Tanase Maricel
Batar 251
Jud. Bihor
IBAN: RO15BRDE050SV17377720500 (cont in RON)
SWIFT: BRDEROBUXXX

Puncte de intalnire pe 1.03.2015

  • Lausanne: Parking Port d’Ouchy la 7:30

  • Berna: benzinaria Grauholtz la 8:15 (autostrada directia Zürich)

  • Zürich: Bus-Parkplatz Silquai la 10

  • St. Gallen: benzinaria St. Margrethen la 11:30

Multumim Vito Reisen pentru transportul gratis, ca intotdeauna!

Pentru intrebari: 076 408 14 63

==========================================================================

Die Lage beim Altersheim (53 Bewohner) ist wieder sehr kritisch: die Lebensmittel und das Brennholz fehlen bald!

Was ist so speziell bei diesem Altersheim?

http://www.hoffnungfuermorgen.ch/altersheim ===> Volle Version

Spenden hier oder direkt an Herrn Tanase Maricel (der Mann vom Film):
Tanase Maricel
Batar 251 Kreis
Bihor IBAN: RO15BRDE050SV17377720500 (RON-Konto)
SWIFT: BRDEROBUXXX

Treffpunkte am 1.3.2015

  • Lausanne: Parking Port d’Ouchy um 7:30 Uhr

  • Bern: Ratstätte Grauholtz um 8:15 Uhr (Autobahn Richtung Zürich)

  • Zürich: Bus-Parkplatz Silquai um 10 Uhr

  • St. Gallen: Raststätte St. Margrethen um 11:30 Uhr

Danke Vito Reisen für den gratis Transport, wie auch immer!

Für Fragen: 076 408 14 63

 

Aktion Aiud Altersheim 13. Dezember 2015

Wunderbare Nachricht: Andrada hat keine Krebszelle mehr!

Sie bedankt sich bei allen Sponsoren, ohne die sie heute wahrscheinlich nicht mehr leben würde.
Sie muss aber immer noch regelmässig noch ein Jahr nach Milano fahren, um die Behandlung fortzuführen. Danach wird sie in Rumänien regelmässig zum Arzt gehen und ihre Blutwerte werden regelmässig von einem Spezialisten beurteilt werden.
Deshalb braucht sie noch ein Jahr unsere finanzielle Unterstützung.

Lebensmitteltransport: Aktion für das Altersheim 25.08.2013

Ergebnis Zürich und Basel: etwa 100 kg Lebensmittel (Reis, Nudeln, Öl, Zucker, Mehl usw.) + 200 CHF

[nggallery id=83]

Lies mehr darüber…

Benefizkonzert Kirchberg (Deutschland)

E-Paper-Text

E-Paper-Bild

[nggallery id=81]

Lies mehr darüber…

S.O.S. Andrada Juni 2013

Das ist der Fall von Andrada.

 

Gesammelte Summe bis heute (17.5.2013): 830 CHF

Ausstehende Summe 17.5.2013: 170 CHF

 

Benefizkonzert Gheorghe Zamfir 8.3.2013 – Finanzbericht NUR FÜR ANDRADA

  • 35 Gläser Honig (700 gr) * 12 CHF = 420 CHF

  • Spenden 260 CHF (davon 200 CHF von einer jungen, blonden Dame)

 

Total: 680 CHF

 

Andrada erhält 680 CHF. Wir werden es am 11.3.2013 überweisen. Ihre Behandlung kostet 1’000 CHF pro Monat.

Ausstehende Summe 9.3.2013 11 Uhr für April: 320 CHF

Ausstehende Summe 22.3.2013 20 Uhr für April: 170 CHF

Danke Vito Reisen für den gratis Honigtransport!

Humanitäre Hilfe – Altersheim Aktion 6. Januar 2013

Text folgt bald…

[nggallery id=78]

Humanitär – der Fall von Herrn Ion ist gelöst!

re-032

Seit mehreren Monaten konnten Sie auf unserer Seite die traurige Geschichte von Ions Leben mitverfolgen, einem Mann von nur 45 Jahren aus dem Bezirk Caras Severin, der durch einen Unfall beide Arme und Hände verloren hat. Der tragische Unfall hatte sich vor 9 Jahren ereignet. Ion arbeitete im Wald auf einem Forsttraktor, mit dem er sich überschlug. Ein Arbeitskollege, Vater von 9 Kindern, starb auf der Stelle, Ion wurde von dem Forsttraktor eingeklemmt, der ihm beide Beine und Hände abriss.

Lies mehr darüber…

Humanitärer Fall gelöst – Das Leben von Rares Basarab wurde gerettet – SIEHE VIDEO

 Seit Anfang März dieses Jahres, hat der Verein Hoffnung für Morgen Ihnen den humanitären Fall des drei Jahre alten Jungen Rares Basarab vorgeführt, der an einer unheilbaren Krankheit leidet: spinale Muskelatrophie, assoziiert mit mittlerer motorischer Retardierung, frontotemporale Atrophie und schwere generalisierte Muskelhypotonie.
Rares wird auch „das Kind aus Knetgummi“ genannt. Das bedeutet, daß Rares nie alleine gehen können wird. Er ermüdet sehr schnell und ist aufgrund des extrem schwachen Immunsystems sehr infektionsanfällig. Das Leben dieses 3 Jahre alten Jungen hängt von einem Beatmungsgerät ab, das 7.800 Euro kostet. So waren Rares Eltern gezwungen dieses Gerät zu mieten. Das kostete sie 220 Euro monatlich, was für deren finanzielle Lage, wo nur der Vater arbeitete, und sein Gehalt nur wenig über dieser Summe lag, sehr schwer war.

Hier hat der Verein „Hoffnung für Morgen“ eingegriffen und diesen humanitären Fall übernommen. Dieser Fall wurde promoviert, und eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Mit Ihrer Hilfe, unsere Sponsoren und Spender, wurde die notwendige Summe aufgebracht und der Preis für das Beatmungsgerät bezahlt, der sich jetzt im Eigentum von Rares’s Familie befindet. Weiter unten finden Sie wie versprochen, ein Video mit einer Dankesbotschaft der Mutter, einer Präsentation der Dokumente und Bilder des Geräts. Der Verein „Hoffnung für Morgen“ dankt allen seinen Sponsoren und Spendern und wir laden Sie herzlichst ein weiterhin unsere Partner zu sein, was zukünftige humanitäre Projekte betrifft. Lies mehr darüber…

Karitativ – bis auf die Fundamente abgebranntes Haus wurde komplett wieder aufgebaut SIEHE FOTO

Vor ungefähr 2 Monaten ist das Haus der Familie Danila in der Gemeinde Varfurile im Bezirk Arad vollständig abgebrannt. Das Haus war aus Holz gebaut und wurde aufgrund eines Kurzschlußes innerhalb von 2 Stunden  ein Raub der Flammen, ohne daß irgendetwas daraus hätte gerettet werden können. In Folge dieses Brandes blieben der Familie mit ihren 3 Kindern lediglich die Kleider, die sie gerade trugen. Diese Familie ist eine, mit der wir im karitativen Bereich in der Gegend des Apuseni Gebirges zusammenarbeiten. So verbreitete sich die Nachricht von dieser Tragödie schnell, daß zahlreiche Personen mit Kleidung, Baumaterialien, Geld und weiterem halfen. Lies mehr darüber…

Humanitäre Hilfe: Rares zur Untersuchung beim Spezialisten in Italien

Die humanitäre Kampagnie zur Unterstützung von Rares Basarab geht weiter. Weil die Ärzte in Rumänien beim Stellen einer klaren Diagnose erfolglos waren, hat die Stiftung Hoffnung für Morgen zusammen mit Rares’s Familie beschlossen, ihn zu Untersuchungen zu einem Spezialisten nach Italien zu schicken. Die Untersuchungskosten in Italien werden von Hoffnung für Morgen mit Hilfe Ihrer Spenden übernommen. Trotzdem bleibt unser erstes Ziel für Rares Basarab eine Beatmungsgerät zu erwerben, von dem sein Leben abhängt. Der Preis beläuft sich auf 7800 Euro. Rares leidet an einer unheilbaren Krankheit, spinaler Amyotrophie in Verbindung mit verzögerter motorischer Entwicklung, fronto-temporaler Atrophie und generalisierter stark verminderter Muskelspannung. Rares wird auch das Kind aus Knetgummi genannt. Das bedeutet, daß Rares niemals alleine gehen können wird, schnell ermüdet und immer wieder an vielen Arten von Infektionen leidet, da sein Immunsystem extrem schwach ist. Wir hoffen, daß die Resultate der Analysen klare Ergebnisse bringen und damit die Therapie und Rares’s Leben verbessert werden können. Lies mehr darüber…

Humanitäre Hilfe – Spende der Firma Omron/Advance SIEHE FOTO

Unsere humanitären Kampagnien zur Unterstützung der alten Menschen von der Straße gehen weiter. Wie Sie wissen, unterstützt unsere humanitäre Organisation ein Heim für alte obdachlose Menschen in Rumänien, in dem 30 Menschen leben und tägliche Hilfe in Form von Pflege, Nahrung und permanentem Obdach bekommen. Diese alten Menschen wurden auf der Straße, aus Straßengräben, Parks und Bahnhöfen aufgelesen und hier hin gebracht. Die Bedürfnisse hier sind groß, sowohl an Lebensmitteln und Medikamenten, als auch an Kleidern. Die meisten der alten Obdachlosen in diesem Heim sind krank und bedürfen der Pflege. Die Firma Omron/Advance hat sich in dieses humanitäre Projekt eingebracht und uns 2 Blutdruckmessgeräte inkl. Manschetten in verschiedenen Größen und 5 Fieberthermometer gespendet.


Lies mehr darüber…

Humanitär – Das rumänische Fernsehen hat an unserer Seite an einer Hilfsaktion für Straßenkinder teilgenommen

Dieses Jahr war die Hilfsaktion mit humanitärem Charakter am 01. Juni für Straßenkinder eine ganz spezielle. Das sagen wir aus zwei Gründen. Der erste ist, daß dieses Jahr viele Blogger aus dem kulinarischen Bereich, unser Bedürfnis erkannt haben, und beschlossen haben für Straßenkinder Kuchen zu backen. Letztlich haben wir uns am 01. Juni mit einigen dieser Blogger in Bukarest getroffen und sind gemeinsam zu über 100 Straßenkindern gegangen um ihnen eine warme Mahlzeit und Kuchen zur Verfügung zu stellen. Der zweite Grund warum diese Aktion etwas Besonderes war, ist die Teilnahme eines Teams des Rumänischen Fernsehens TVR1, das die Serie Rom European dreht. Die hierbei produzierte Reportage wurde später auf TVR1 gesendet. Lies mehr darüber…

Humanitäre Hilfe – Altersheim

Hauptsponsoren

Im Zusammenhang der Wirtschaftskrise, steigt die Zahl der alten Menschen die auf Straße landen immer weiter. Wir finden sie häufig in Bahnhöfen, in Eingängen in die Kanalisation, in Parks oder bettend auf der Straße. Der Verein Hoffnung für Morgen unterstützt ein Heim für alte Menschen von der Straße. Wir bieten ihnen dort täglich gratis: Nahrung, ein warmes Obdach und Pflege für 30 alte Menschen von der Straße. Dieses Heim ist Teil der karitativen und humanitären Hilfe, die wir im Westen des Landes unterhalten. Im Video weiter unten präsentieren wir Ihnen eine Reportage über dieses Heim für die alten Menschen von der Straße. Dieses Heim funktioniert dank Ihnen, unseren Sponsoren und Spendern. Diejenigen, die dieses Heim weiter mit uns unterstützen möchten, können dies tun mit Nahrungsmitteln, Kleidern oder Geld.

Volle Version

 

Lies mehr darüber…

Humanitäre Hilfe: Zentralheizung fürs Altersheim

Der Verein Hoffnung für Morgen hat diesen Winter ein karitatives Projekt zur Unterstützung des Altenheims für Obdachlose im Ort Batar, Bezirk Bihor, gestartet. Das Heim hatte weder Zentralheizung, noch verfügte es über Brennholz. Deswegen konnte das Heim nicht mit seiner vollen, möglichen Kapazität an Bewohnern betrieben werden, denn aufgrund der fehlenden Heizung konnte kein Badewasser erwärmt werden, und die Bewohner waren gezwungen sich an wenigen alten Öfen zu wärmen, die der Kälte letztlich nicht trotzen konnten. Aus Mangel an Finanzmitteln fehlte auch Feuerholz während der Winter immer kälter wurde. Trotzdem haben Menschen und Firmen aus dem ganzen Land für das Heim gespendet, so daß dieses Feuerholz und eine Zentralheizung auf Holzbasis bekamen. Es wurden 16 Heizkörper von 1,80m Größe eingebaut. Die Invesition belief sich auf 2500 Euro.

 

Lies mehr darüber…

Humanitäre Hilfe für Rares – “das Kind aus Knetgummi” – ERLEDIGT

Rares Basarab ist 3 Jahre alt und kommt aus Calan im Bezirk Hunedoara. Er wurde mit einer unheilbaren Krankheit, spinaler Amyotrophie, geboren. Infolgedessen leidet er unter einer Verzögerung seiner motorischen Entwicklung, einer Atrophie (Unterentwicklung) seines Frontalhirns und des Temporallappens und schwerwiegend niedriger Muskelspannung. Deshalb wird er auch “das Kind aus Knetgummi”, genannt. Das bedeutet, daß Rares niemals selber gehen können wird, daß er schnell ermüdet, und daß er sich aufgrund seines schwachen Immunsystems immer wieder Infektionen zuzieht. Immer wieder muß Rares wegen schwerer Atemschwäche in die Notaufnahme der Kinderklinik in Cluj eingeliefert werden. Ohne einen Sauerstoffkonzentrator, an den er täglich angeschlossen wird, könnte er gar nicht überleben. Dieser Apparat, mit dem er beatmet wird, ist sehr teuer. Oft macht ihm seine Atemschwäche schwer zu schaffen, denn seine Brustmuskeln sind so schwach, daß er seinen Brustkorb zum Einatmen nicht heben kann. So kann keine Luft und kein Sauerstoff in seine Lunge strömen und das Kohlendioxid vergiftet seinen Körper, sagt seine Mutter, Daniela Basarab.

Lies mehr darüber…

Humanitäre Hilfe – Rumänen aus Italien haben zu Ostern 2012 Lebensmittel für Altersheim für obdachlose alte Menschen gespendet SIEHE FOTO

Auch wenn wir alle die Finanzkrise in unserem Geldbeutel spüren, finden sich noch Rumänen, die an ihre in Not befindlichen Landsleute denken, insbesondere, wenn wir von den alten Obdachlosen reden. Die Stiftung Hoffnung für Morgen unterhält in der Gemeinde Batar im Bezirk Bihor ein Altersheim, in dem obdachlose alte Menschen ein zu Hause, Nahrung und Versorgung kostenlos bekommen. Dieses Heim funktioniert nur durch Ihre Hilfe und Ihre Spenden. Der Bedarf hier ist gross, insbesondere an Medikamenten und Lebensmitteln. Zu den Osterfeiertagen haten sich 2 rumänische Familien aus Italien vorgenommen in ihrem Freundeskreis 1000 Euro zu sammeln und mit Hilfe dieser Summe Lebensmittel für das Heim zu spenden. Als sie dort ankamen haben sie sich nicht nur darauf beschränkt die Lebensmittel abzuliefern, sondern blieben, um die Lebensgeschichten der alten Menschen zu hören. Am Ende gingen sie mit Tränen in den Augen und versprachen bald wieder zu kommen. Lies mehr darüber…

Humanitäre Hilfe – Altersheim Aktion 25. März 2012

Es ist soweit, die ersten Transporte mit Hilfsgütern aus der Schweiz sind nach Rumänien abgefahren. Über die Initiative von Hoffnung für Morgen für das Altersheim in der Gemeinde Batar im Bezirk Bihor hat ein Rumäne aus der Schweiz eine Spende in Form von Hilfsgütern gesammelt. Wie immer hat das Heim Bedarf an Kleidern, Medikamenten, Lebensmitteln und anderen Waren des alltäglichen Bedarfs, für die hier aufgekommen wurde. Bislang waren bereits je ein Hilfstransport Kleider und Lebensmittel realisiert worden. Wir danken auf diesem Wegen nochmals der Firma Vito-Reisen, die uns half die Pakete von der Schweiz nach Rumänien zu transportieren. Die Initiative dieses Rumänen steht noch in der Anfangsphase, und wir hoffen, dass sich nun sowohl unter den hier lebenden Rumänen, als auch unter Schweizern mehr und mehr die Kunde davon ausbreitet. Wir danken denen, die sich bereits in das Projekt eingebracht haben, und freuen uns auf diejenigen, die in Zukunft dazukommen werden um diesen alten Menschen der Strasse, die zu niemandem gehören, ihre Existenz mit Nahrungsmitteln, Obdach und kostenloser Versorgung zu sichern.


Lies mehr darüber…

Humanitäre Hilfe – Altersheim Aktion 11. März 2012

Es ist soweit, die ersten Transporte mit Hilfsgütern aus der Schweiz sind nach Rumänien abgefahren. Über die Initiative von Hoffnung für Morgen für das Altersheim in der Gemeinde Batar im Bezirk Bihor hat ein Rumäne aus der Schweiz eine Spende in Form von Hilfsgütern gesammelt. Wie immer hat das Heim Bedarf an Kleidern, Medikamenten, Lebensmitteln und anderen Waren des alltäglichen Bedarfs, für die hier aufgekommen wurde. Bislang waren bereits je ein Hilfstransport Kleider und Lebensmittel realisiert worden. Wir danken auf diesem Wegen nochmals der Firma Vito-Reisen, die uns half die Pakete von der Schweiz nach Rumänien zu transportieren. Die Initiative dieses Rumänen steht noch in der Anfangsphase, und wir hoffen, dass sich nun sowohl unter den hier lebenden Rumänen, als auch unter Schweizern mehr und mehr die Kunde davon ausbreitet.

Lies mehr darüber…