Archive for August, 2012

Humanitär – Ein Mann ohne Hände und Beine braucht eine Prothese

Herr Ion lebt im Wald in einem verlassenen Haus. Er hat keinen elektrischen Strom, keinen Handyempfang und auch keine wirkliche Adresse. Vor einigen Jahren hatte er einen Unfall als er auf einer Forstmaschine arbeitete. Der Wagen schleuderte in eine Schlucht, Herr Ion wurde aus der Kabine geschleudert, die Maschine fiel über ihn und zerschnitt ihm Hände und Beine. Seitdem ist er an den Rollstuhl gefesselt. In seinem Haus hatte er einen sehr alten Ofen, der ständig Rauch spuckte aber nicht wärmte. Weil er noch keine Behindertenrente bekommt und letztlich von dem Mitleid anderer Menschen lebt, hat er es sich nicht leisten können, einen neuen Ofen zu kaufen. „Hoffnung für Morgen“ hat im Rahmen der Wohltätigkeitsaktionen mit Hilfe von Sponsoren einen Ofen gekauft und diesem bedürftigen Mann geschenkt.

 

Lies mehr darüber…

Karitativ – bis auf die Fundamente abgebranntes Haus wurde komplett wieder aufgebaut SIEHE FOTO

Vor ungefähr 2 Monaten ist das Haus der Familie Danila in der Gemeinde Varfurile im Bezirk Arad vollständig abgebrannt. Das Haus war aus Holz gebaut und wurde aufgrund eines Kurzschlußes innerhalb von 2 Stunden  ein Raub der Flammen, ohne daß irgendetwas daraus hätte gerettet werden können. In Folge dieses Brandes blieben der Familie mit ihren 3 Kindern lediglich die Kleider, die sie gerade trugen. Diese Familie ist eine, mit der wir im karitativen Bereich in der Gegend des Apuseni Gebirges zusammenarbeiten. So verbreitete sich die Nachricht von dieser Tragödie schnell, daß zahlreiche Personen mit Kleidung, Baumaterialien, Geld und weiterem halfen. Lies mehr darüber…

Humanitäre Hilfe: Rares zur Untersuchung beim Spezialisten in Italien

Die humanitäre Kampagnie zur Unterstützung von Rares Basarab geht weiter. Weil die Ärzte in Rumänien beim Stellen einer klaren Diagnose erfolglos waren, hat die Stiftung Hoffnung für Morgen zusammen mit Rares’s Familie beschlossen, ihn zu Untersuchungen zu einem Spezialisten nach Italien zu schicken. Die Untersuchungskosten in Italien werden von Hoffnung für Morgen mit Hilfe Ihrer Spenden übernommen. Trotzdem bleibt unser erstes Ziel für Rares Basarab eine Beatmungsgerät zu erwerben, von dem sein Leben abhängt. Der Preis beläuft sich auf 7800 Euro. Rares leidet an einer unheilbaren Krankheit, spinaler Amyotrophie in Verbindung mit verzögerter motorischer Entwicklung, fronto-temporaler Atrophie und generalisierter stark verminderter Muskelspannung. Rares wird auch das Kind aus Knetgummi genannt. Das bedeutet, daß Rares niemals alleine gehen können wird, schnell ermüdet und immer wieder an vielen Arten von Infektionen leidet, da sein Immunsystem extrem schwach ist. Wir hoffen, daß die Resultate der Analysen klare Ergebnisse bringen und damit die Therapie und Rares’s Leben verbessert werden können. Lies mehr darüber…